Abkühlung mit Wasserbomben

Was für ein wundervoller Sommer!

Die Sonne grüßt uns täglich mit ihrem strahlenden Lächeln & wir genießen es, die Tage bis spät abends im Freien verbringen zu können. Dazu brauchen wir natürlich ein wenig Schatten, um die Mittagssonne aushalten zu können, und zahlreiche Abkühlungen natürlich.

http://blog.forschenfuerkinder.de/2018/08/09/abkuehlung-mit-wasserbomben/ Wasserbomben_Füllen_Abkühlung
Unser Plan: Wasserbomben zum Abkühlen befüllen.

Dazu haben wir unsere Wasserclown, der seinen Hut mit Wasserdruck in die Höhe schickt & uns kühle Wasserspritzer herab schickt, unter denen wir uns kühlen können. Aber wir hatten noch eine andere Idee, die ich Dir hier gerne zum Nachmachen vorstellen möchte.

„Abkühlung mit Wasserbomben“ weiterlesen

Wetterforscher: Der Wasserkreislauf

„Soll es heute regnen?“

Diese Frage wird mir häufig am Morgen gestellt. Dann schaue ich den Wetterbericht an & gebe die wichtige Information, die bentötigt wird, um den Tag & damit auch die Klamottenfrage zu klären.

Woher kommt aber der Regen bzw. woher nehmen die Wolken sich das Wasser für den Regen oder den Schnee, den sie im Winter fallen lassen? Eine Reihe von spannenden Fragen drehen sich rund um dieses Thema & es gibt eine tolle Möglichkeit, diese mit den Kids zu klären. Heute möchte ich Dir diese näher vorstellen…den Wasserkreislauf auf der Erde. Kindgerecht & bunt.

http://blog.forschenfuerkinder.de/2018/06/08/wetterforscher-der-wasserkreislauf/ Wasserkreislauf_Niederschlag_Verdunstung_Kondensation
Wasserkreislauf…wie sich das Wasser auf der Erde bewegt.

„Wetterforscher: Der Wasserkreislauf“ weiterlesen

Kartesischer Tintentaucher

Das Element Wasser hat eine besondere Faszination, wie ich finde. Es ist abwechslungsreich, lebenswichtig & hält wunderbare Erfahrungen für uns bereit.

Schon die Kleinsten genießen – meist – das schwerelose Gefühl, wenn sie im Wasser schwimmen können. Irgendwann sind sie glücklich, wenn sie ohne Schwimmflügel schwimmen können & bald schon werden erste Tauchgänge in der Badewanne oder dem Schwimmbad unternommen.

 

„Kartesischer Tintentaucher“ weiterlesen

Buntes Feuerwerk der Farben

Kürzlich hatte der Kindergarten, in dem ich regelmäßig mit den Kindern auf Forscherreise gehe, das Thema FEIERN. Gründe, zu feiern gibt es viele. Geburtstage, die Rückkehr eines kranken Kindes in die Gruppe, Abschiedsfeiern für liebe Menschen, Hochzeiten, ein wundervolles Wiedersehen.

http://blog.forschenfuerkinder.de/2018/03/06/buntes-feuerwerk-der-farben/ Farben Feuerwerk bunt
Farbenfeuerwerk im Kindergarten

In meinen Experimentierkursen gibt es immer wieder gute Gründe, zu feiern. Nur darf ich nicht in allen Räumen meine Geburtstagsraketen starten, weil sie mit Feuer angetrieben werden. Dafür gibt es jetzt eine Alternative: mein buntes Feuerwerk der Farben. Das passt besonders gut zu meinem aktuellen Feiergrund: der Frühling naht!

„Buntes Feuerwerk der Farben“ weiterlesen

Das winterliche Spiel des Wassers

Wasser ist ein unglaublich spannendes „Ding“.

Wasser ist nämlich die einzige chemische Verbindung, die in der Natur als Flüssigkeit (= Wasser), Feststoff (= Eis) & Gas (= Wasserdampf) vorkommt. Dabei kann man Wasser nicht riechen oder schmecken, & meist ist Wasser auch farblos.
Sicherlich hast Du schon mal gehört, dass Wasser aus den beiden Molekülen Sauerstoff (O) & Wasserstoff (H) zusammen gesetzt ist, wobei ein Wassermolekül aus zwei Teilen Wasserstoff (H2) & einem Teil Sauerstoff (O) besteht.

„Das winterliche Spiel des Wassers“ weiterlesen

Herbstliche Forscherei

In diesem Jahr sind wir richtig früh dran mit unserem Herbstgefühl. Von einem Tag auf den anderen war der Traumsommer zu Ende & es wurde kalt & nass.

http://blog.forschenfuerkinder.de/2017/09/20/herbstliche-forscherei/ Kastanienbaum Herbst
Kastanienbaum

Viele Leute in meinem Umfeld haben gleich begonnen, sich daran zu stören & drüber zu meckern. Aber da das nichts ändert, versuche ich dieses „usselige“ Drumherum von der positiven Seite zu sehen: der Herbst kommt.

„Herbstliche Forscherei“ weiterlesen

Wasser hält zusammen!

Heute möchte ich Dir mal wieder ein paar schöne, kindgerechte Experimente vorstellen, die alle etwas mit dem Zusammenhalt zu tun, den Wasserteilchen aufeinander auswirken. Das Phänomen, das ich Dir heute vorstellen möchte ist die Oberflächenspannung des Wassers.

Egal, wie alt die jungen Forscher sind, die mit mir auf Forscherreise gehen, Experimente zur Oberflächenspannung des Wassers machen allen gleichviel Spaß. Je jünger die Experimentatoren sind, umso mehr sind sie verzaubert von der sonderbaren Kraft des Wassers. Mir macht es immer wieder Spaß & deshalb stelle ich Dir meine liebsten Experimente zu diesem Thema in diesem Blogpost vor.

Das Wasserglas läuft über
Was Du brauchst: 2 Gläser, Wasser, Spülmittel, Auffangschale, Flasche

Was zu tun ist: Du stellst ein Glas in eine Auffangschale & füllst so viel Wasser hinein, bis das Glas voll ist. Dann versuchst Du, das Glas weiter zu füllen. So lange, bis das Wasser überläuft.
Diesen Teil des Experimentes wiederholst Du in einem zweiten Glas, in das Du vorher 2-3 Tropfen Spülmittel getropft hast.

Auf dem Bild sind zwei Gläser zu sehen. Links ein Glas, das fast übervoll mit Wasser befüllt ist. Auf der rechten Seite ein Glas, das ebenfalls mit Wasser befüllt ist. In diesem ist Spülmittel enthalten und deshalb ist das Wasser nicht mehr so gespannt, wie im linken Wasserglas. Mit einem orange farbenen Schild ist auf das Spüli im Glas hingewiesen.
Das überfüllte Wasserglas.

Was Du herausgefunden hast: Überraschenderweise konntest Du das Wasserglas voller als voll machen. Schaust Du seitlich auf das Glas, kannst Du einen kleinen Wasserberg erkennen, der über den Rand des Glases hinaus steht. Der Grund dafür ist die Oberflächenspannung des Wassers.

Die Oberflächenspannung des Wassers liegt darin begründet, dass Wasserteilchen sich gegenseitig festhalten. Sie wirken in alle Richtungen gleiche Kräfte aus. Innerhalb des Wassers hebt sich die Kraft der Wasserteilchen also auf. An der Grenzfläche von Wasser zu einem anderen Medium, zum Beispiel Luft, können die Wasserteilchen aber nur ins Wasser hinein wirken, nicht in die Luft. Deshalb spannt sich die Oberfläche des Wasser wie eine Haut.

Gibst Du Spülmittel in das Wasserglas, können die Wasserteilchen an der Grenzfläche zur Luft diese Spannung nicht mehr aufbauen. Schuld daran ist das Spülmittel, dass die Wasserteilchen daran hindert, sich festzuhalten. Neben Spülmittel gibt es weitere Stoffe, die die Oberflächenspannung des Wassers herabsetzen. Ein davon ist beispielsweise Alkohol.

Das Phänomen der „Oberflächenspannung von Wasser“ kannst Du auch im folgenden Experiment beobachten, das den Kindern immer riesig viel Spaß macht:

Die Wassermünze
Was Du brauchst: 1 Geldmünze, Pipette, Wasser

Was zu tun ist: Du saugst Wasser mit Deiner Pipette auf & tropfst langsam Tropfen für Tropfen auf die Geldmünze. Das „Wasser tropfen“ kann man auch mit mehreren Kindern als Spiel gestalten.
Du tropfst so lange, bis das Wasser über den Rand der Münze hinaus läuft…der Spieler, dem das passiert hat verloren.

Eine 50 Cent Münze ist mit Wasser befüllt. Das Wasser formt einen kleinen Wasserberg.
Wassermünze

Was Du herausgefunden hast: Du kannst die bereits beschriebene Oberflächenspannung des Wassers beobachten. Die Wasserteilchen halten so stark zusammen, dass es an der Grenze zur Luft eine stabile Haut ausbildet. Hier ist das Wasser gespannt & hält sich selber auf der Geldmünze.

Bis hierher hast Du hoffentlich schon etwas Spaß beim Erforschen der Oberflächenspannung des Wassers. Weil es aber „aller guten Dinge sind drei“ heißt, möchte ich Dir noch dieses Experiment vorstellen:

Boote mit Spülmittelantrieb
Was Du brauchst: Wasserschale, Alufolie oder Moosgummi oder Streichholz, Schere, Messer, Spülmittel oder Klebstoff mit Lösungsmittel

Drei Bilder sind zu sehen. Auf allen ist eine orange farbenen Wasserschale gezeigt. Im ersten sieht man zusätzlich ein Messer, ein Alufolienboot und ein Streichholz. Im zweiten schwimmt das Aluboot. Im dritten schwimmt das Streichholzboot. Der Antrieb "Alkohol" wird mit Hilfe einer Pipette auf das Heck des Bootes geträufelt.
Boote mit Alkohol- oder Spülmittelantrieb.

Was zu tun ist: Du schneidest aus der Alufolie oder dem Moosgummi ein kleines Boot oder schneidest mit dem Messer einen Ritz in das Streichholz. Das jeweilige Boot setzt Du nun auf die Wasseroberfläche. Ans Heck Deines Bootes tropfst Du nun Deinen Antrieb.
Entweder einen Tropfen Klebstoff (wichtig: der Klebstoff muss Lösungsmittel enthalten) oder einen Tropfen Spülmittel.

Was Du herausgefunden hast: Sobald Du den Treibstoff (Spülmittel oder Klebstoff) auf das Heck Deines Bootes getropft hat, schnellt es nach vorne. Der Grund dafür ist, dass das Spülmittel bzw. der Alkohol aus dem Klebstoff, die Oberflächenspannung des Wassers aufhebt. Es entsteht quasi ein kleines Loch hinter Deinem Boot. Dadurch gerät das Wasser in Bewegung und treibt das Boot nach vorne an.

Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß beim Ausprobieren der Experimente. Und wenn Du das nächste Mal mit Deinem Forschernachwuchs in der Natur unterwegs bist, dann siehst Du vielleicht einen Wasserläufer, der mit Hilfe der Oberflächenspannung auf der Wasseroberfläche  herumlaufen kann.

Ein Wasserläufer in Aktion. Unter den vier Beinen sind kleine Dellen in der Wasseroberfläche zu erkennen.
Wasserläufer

Wenn Du Fragen hast, Dir die Experimente gefallen haben, oder warum auch immer… hinterlass mir gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Mit gespannten Forschergrüßen
Deine Andrea

Wasserdruck: So ist das!

Nach unserem Familienausflug ins „Wasser-Wunderland“ Schloss Linderhof, hatten wir einige Fragen zu Wasser im Allgemeinen & Wasserdruck im Speziellen. Also haben wir im Anschluss an unseren Ausflug daheim noch ein paar Experimente ausprobiert. Darunter ein lustiges Experiment zum Thema „Wasserdruck“.

„Wasserdruck: So ist das!“ weiterlesen

Wasser-Wunderwelt: Schloss Linderhof

Vor ca. 30 Jahren bin ich im Rahmen einer „Kinderlandverschickung“ in den Urlaub nach Bayern gereist. Für einige Wochen war ich in einem Kurheim untergebracht. An die Zeit damals habe ich gespaltene Erinnerungen: gute & schlechte.
Nachhaltig positiv ist mir ein Ausflug zum Schloss Linderhof im Gedächtnis geblieben.

Schloss Linderhof im Überblick mit Fontäne im Vordergrund. Bunte Blumen säumen das weitläufige Wasserbecken.
Schloss Linderhof

„Wasser-Wunderwelt: Schloss Linderhof“ weiterlesen

Prinzessinen Forschergeburtstag

In diesem Jahr verlief die Vorbereitung zum Kindergeburtstag meiner Tochter mit exakten Vorgaben der Hauptperson. Meine Tochter wollte einen Geburtstag zum Thema Prinzessin.
Gesagt getan. Es wurden süße Prinzessinnen gebastelt & schnell wußte ich auch, was meine Tochter neben einem „Schokokusswettessen“ & der obligatorischen „Schatzsuche“ mit ihren Freunden als Highlight wünschte: eine schwimmende Isarprinzessin basteln.

Die Partydeko ist pink. Als Girlande an einer Glastüre, eine pinke Tischdecke mit weißen Punkten. Auf dem Tisch stehen Getränke & Gefäße mit Süßigkeiten und Obst bereit.

 

 

 

 

„Prinzessinen Forschergeburtstag“ weiterlesen