Im Land der Dinosaurier

Fast alle Kinder sind fasziniert von den Giganten der Urzeit…den Dinosauriern. Seit wenigen Tagen nun gibt es ein neues Ausflugsziel in München: in der kleinen Olympiahalle gastiert die Ausstellung „Dino World„. Seit dem 1. April gibt es die Möglichkeit, eine Reise zu echt-wirkenden Dinosauriern zu unternehmen & eine Vorstellung darüber zu erlangen, wie groß diese Tiere wirklich waren.
Noch bis zum 29. Juli 2018 ist das jeweils dienstags-sonntags in der Zeit von 10-17 Uhr möglich.
Heute haben wir dieser Ausstellung einen Besuch abgestattet, von dem ich Dir hier berichten möchte. Mein Vorab-Fazit: tolle Ausstellung, stolzer Preis, Publikum…viel & erwartungsgemäß „speziell“: einen Besuch wert.

Kleine Olympiahalle_Dinosaurier_DinoWorld
Auf dem Weg zu den Dinosauriern…

In den letzten Jahren habe ich schon einige lustige Reisen zu den ausgestorbenen Riesenechsen unternommen & habe mit meinen jungen Forschern viel über diese gigantischen Tiere & unsere Vorzeit erfahren. Aber selbst wenn man Bilder von den unterschiedlichen Dinotypen in den vielen Büchern anschauen kann, eine Menge über die Welt weiß, die vor ca. 65 Mio. Jahren ein Ende fand, bleibt doch die Sehnsucht, einem echten Dinosaurier begegnen zu können.

Dieser Traum wird für die Besucher der DinoWorld fast real.

Fossil_Fußabdrücke_Größenvergleich
Kinderfüße in Dino-Fußabdrücken.

Schon im Eingangsbereich wird den Besuchern bewußt, dass die gewaltigen Echsen unvorstellbar groß werden konnten. Dazu sind Spuren von drei Dinos am Boden aufgebracht, die zum Größenvergleich einladen. Ein gelungener Start, der von den meisten Besuchern glücklicherweise ignoriert wurde.

Auf geht’s…nach einem Introfilm, der in kindgerechtem Cartoon-Style die Situation auf der Erde zur Zeit erläutert, in der die Dinos gelebt haben. Die Verteilung der Erdkruste entsprach damals nicht der heutigen. Damals waren alle Erdteile noch in einem Kontinent, Pangea genannt, verbunden. Die uns bekannte Verteilung in die Kontinente Europa, Nord- & Südamerika, Asien & Australien ist erst später durch tektonische Bewegungen der Erdteile entstanden.
Natürlich war die Erdkruste kein einziges, durchgehendes Stück Erdkruste, sondern es gab natürliche Grenzen, die dafür gesorgt haben, dass sich in unterschiedlichen Regionen von Pangea auch andere Dinosaurierarten entwickeln konnten. Genau dieser Aspekt wird in der Ausstellung besonders aufgegriffen.

Spinosaurus…im heutigen Afrika zu finden.

Nach einigen beeindruckenden Ausstellungsstücken, die nicht nur durch die Größe, sondern vor allem durch ihre realistische Nachahmung beeindruckt haben, gelangt man durch Asien & Afrika zum wohl größten Dinosaurier seiner Zeit: dem Spinosaurus. Wie die vorherigen Dinosaurier war auch der Spinsoaurus lebensecht rekonstruiert. Hier wird bewußt, was „gigantische Echse“ bedeutet.

Vorbei am „Urkrokodil“ & weiteren Lebendrekonstruktionen von Dinotypen, gelangt man am Ende – endlich – zu den wohl begehrtesten Vertretern der Dinosaurier. Vom Tyrannosaurus Rex sind sogar zwei Exemplare ausgestellt. Unvorstellbar.

Tyrannosaurus Rex – Liebespaar der Vorzeit.

Das T. Rex-Paar wirkte glücklicherweise harmlos, trotz seiner Masse, hat aber seine Wirkung getan. Uns hat aber der „Prototyp-Dino“ am meisten begeistert, der gleich gegenüber lebensecht positioniert ist: der Triceratops. Damit war der Ausflug in ein Land vor unserer Zeit zu Ende.

Es war toll! Schließlich haben wir die unterschiedlichen Dinosaurier in ihrer wahren Größe bestaunt & konnten sie in Bewegung & atmend bewundern. Die Lichteffekte sind gewöhnungsbedürftig, transferieren die gelungene Vorführung der Giganten in eine „typisch-amerikanische Kitschwelt“ & wirkten auf einige Kinder befremdlich & ein wenig beängstigend.

Du hast auch einen Dino-begeisterten Nachwuchsforscher daheim? Dann solltest Du die Möglichkeit wahrnehmen & bis Ende Juli in der kleinen Olympiahalle vorbei schauen. Lass Dich nicht vom Preis abschrecken…& auch nicht, von den vielen Menschen. Aber vielleicht hast Du ja Glück & erwischst einen Tag, an dem der Andrang etwas geringer ist.

Wenn Du Dir die Ausstellung angeschaut hast, freue ich mich über Deine Erfahrung & Deinen Eindruck von den Dinosauriern.

Deine Andrea

3 Gedanken zu „Im Land der Dinosaurier“

    1. Das solltet Ihr tun…! …und falls es großen Andrang gibt, einfach ruhig bleiben & in Euerem eigenen Tempo die wirklich real erscheinenden Dinos genießen!!! Viel Spaß.

Schreibe eine Antwort zu Andrea Antwort abbrechen